Freizeitgruppe BLOG

Kommentare: 42 (Diskussion geschlossen)
  • #42

    RaA, Raffetseder Andreas (Dienstag, 07 März 2017 19:20)

    Blog aufgrund unbekannter Fremdeinträge geschlossen.
    RaA, Webadministration

  • #41

    Gabriele (Mittwoch, 11 Januar 2017 20:15)

    Hallo ihr Lieben,

    hab grad eine email rausgeschickt und zur Sicherheit die gleiche Info hier noch einmal:

    Freizeitgruppentreffen - Terminvorschlag: Sonntag, 22.01. um 18 Uhr im Bezirksgericht.

    Hoffe, möglichst viele haben da Zeit!

    alles liebe
    gabriele

  • #40

    marilies (Samstag, 24 Dezember 2016 16:54)

    Ihr Lieben!
    Ich wünsche euch allen ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest!
    Ich finde es schön, dass ich euch alle durch unser gemeinsames Engagement kennen lernen durfte- so großartige Menschen, die ich vielleicht sonst nie getroffen hätte.
    Ich hab mit Gabi ausgemacht, dass ich im Jänner wieder ein Treffen für uns ausschreibe. Ich hoffe das ist in euerem Sinne.
    Alles Liebe, Licht und Liebe ;-) von Marilies

  • #39

    Gabriele (Mittwoch, 19 Oktober 2016 11:48)

    Hallo an Alle,

    nur zur Info: die Donnerstags-Freizeitaktion mit den Kindern/Frauen findet derzeit nicht statt (zuviele Kinder beim Fußballtraining,...) -wir starten voraussichtlich wieder am 03. November um 16 Uhr im Turnsaal der NMS.

    Am 07. 11. ist die nächste Steuerungsgruppe - wer Punkte für die Agenda hat bitte rechtzeitig melden!

    sonnige grüße
    gabriele

  • #38

    gabriele (Donnerstag, 06 Oktober 2016 08:40)

    Hallo an alle,
    spät aber doch (mein Computer wollte mir eine Pause gönnen) gibt's jetzt noch ein paar Infos aus der letzten Steuerungsgruppe:

    - die aktuellen Strukturänderungen sind ja auf der Homepage zusammengefasst - dazu kommt noch das Franz Hinterreitner auch die Abrechnung vom Freizeitgeld übernimmt - d.h. alle Rechnungen diesbezüglich müssen zu ihm. Die Abrechnung erfolgt jetzt nur noch Quartalsmäßig (wer noch Rechnungen für September hat bitte rasch abgeben!). Wenn größere Ausgaben anstehen bitte im Vorfeld mit Franz oder Julia (Caritas) abklären damit keiner auf den Ausgaben sitzen bleibt.

    - bei geplanten Aktivitäten bitte Rundmail an alle Gruppenleiter inkl Vogt Ulli - er vertritt Florian der ja in Wien ist.

    - Sonja Hinum macht mit dem Nähkurs weiter Die 16-18 Uhr NMS - sie ist alleine und würde sich Unterstützung wünschen

    - D-Kurse der Ehrenamtlichen sind MO/DI/MI - bitte bei geplanten Aktivitäten die Zeiten beachten

    - die Kommunikationsgruppe wünscht sich Infos zu den Aktivitäten damit sie berichten können

    - 11.11.2016: Jazz-Kabarett-Abend im Pfarrsaal Obergrünburg - organisiert von Ulli Vogt. - Vielleicht könnte Martina ihre Collagen von den Fotos auch dort aufhängen

    - 15.11.2016: Austauschtreffen der Ehrenamtlichen in Kirchdorf

    - 7.11.2016 nächste Steuerungsgruppe

    Hoffe ich hab nichts vergessen. Wünsche euch sonnige Tage!

    alles liebe
    gabriele

  • #37

    Marilies (Montag, 26 September 2016 18:05)

    Ihr Lieben!
    Erst mal sorry, dass das jetzt gedauert hat- ich war nicht daheim. So und nun die Zusammenfassung unseres letzten Treffens.
    erstens: wir wollen über diesen Block miteinander kommunizieren- drum bitte regelmäßig rein schauen und auch hier kommentieren.
    zweitens: Situation in der Steuerungsgruppe: Hannes hat Leitung zurück gelegt. Wir treffen uns weiter regelmäßig. Julia Dirngrabner schreibt weiter die Tagesordnung. Wenn ihr Wichtiges für die SG habt, sollte ich das eine woche vor Termin wissen. Wir werden euch hier im Block erinnern.

    Wir haben einen neuen Hausmeister: Erich Petzwinkler. Mit ihm sollte die Zusammenarbeit gut klappen.
    Die Flüchtlinge waren bei Pfadfinderfest in leonstein- war cool
    WICHTIGER TERMIN: LANGE NACHT DER FLUCHT beginnt am 30.September um 17 Uhr. Alle bringen Fingerfood mit. Gabi hätte ger Rückmeldung, wer und was gebracht wird.
    Vom 19.-22.Oktober gibts eine Aktionmit un seren Flüchtlingen . Geht von der KJ aus. 72Stunden ohne Kompromisse.
    Herribert beginnt wieder mit Fussball, auch das Kinderturnen geht weiter. Ein guter Kontakt, vielleicht auch Dankeschön an den Hausmeister wäre vielleicht günstig- kannst du das machen Herribert? (eventuell Einladung zue langen Nacht)
    Martina würde Fotorahmen mit den Flüchtlingen basteln-für jeden Küchenbereich- da kämen dann die Fotos vom Pfadfinderfest rein.
    Gabi und Bircan denken an ein Schritt für Schritt kochbuch- werden mal die Frauen beim Kochen besuchen und fotographieren
    Idee Theresia: Kochen in der HS: jeweils eine afganische Frau mit einer österreichischen und umgekehrt
    im Frauentreff- Kekserl backen.
    so ich hab hoffentlich nix Wichtiges vergessen- sonst bitte ergänzen
    mit sonnigen ;-) Grüßen Marilies
    P.S. die Adresslisten gibt esim Mitarbeiter- Block!

  • #36

    Gabriele JW (Dienstag, 19 Juli 2016 10:27)

    Ist es vielleicht möglich,eine aktuelle Telefonliste der Gruppenmitglieder zu bekommen? Ich hab leider gar nix :(
    Und eine Bitte noch: Hat wer Kontakt zu Martina? Vielleicht du Theresia! Es ist mir sowas von unangenehm, aber ich habe gestern, Montag, den 18.07. komplett darauf vergessen, dass wir beide ja mit den AsylwerberInnen Blumentöpfe bemalen wollten. Jetzt war das Wetter eh ned wirklich gut (bei uns hat immer wieder geregnet - kann allerdings im Ort schon wieder ganz anders sein), für dieses Unternehmen, aber ich wollte Martina nicht einfach so versetzten. Die Arme hat sicherlich auf mich gewartet! Kann ihr bitte jemand, sagen, dass ich mich entschuldigen möchte. Ich würd ja einfach schnell zu ihr fahren (... wohnt sie auch da, wo ihr Geschäft ist?) aber mit der Totalsperre ist das momentan eine kleine Odyssee :(

    Liebe Grüße
    Gabi

  • #35

    Gabriele JW (Dienstag, 19 Juli 2016 10:12)

    Hallo zusammen!
    Könnt ihr bitte eine Hacke mit auf die Liste "was benötigt wird" setzen, oder vielleicht hat sogar jemand eine übrig. Beim Mitbringfest, haben wir festgestellt, dass kein Werkzeug vorhanden war um Holz zu hacken. Wir hatten zwar einige Scheite, aber keine kleinen Hölzchen zum anfeuern - wie schreibt man Spreisseln ... Spreusseln ...ich glaub Spreißel ..., so aufgeschrieben, schaut das Wort sehr merkwürdig aus ;) Naja, ich denk im Sommer wird es noch ab und zu Lagerfeuer geben, eine Hacke wäre sehr nützlich!
    Liebe Grüße
    Gabi
    PS: Es war ein gelungenes Fest, wenn auch alles etwas chaotisch anfing. Die zubereiteten Speisen waren alle samt richtig gut! Besonders das Lamm, mit dem Rosinenreis hat super geschmeckt. Vielleicht können wir das Rezept bekommen? Dabei käme mir auch ein "Projekt Kochbuch" in den Sinn. Die Frauen kochen, wir fotografieren dabei Schritt für Schritt die Zubereitung, sammeln auf diese Weise einige Rezepte und machen ein Büchlein draus, dass wir eventuell verkaufen können. Is zumindestens mal was für die Ideenliste ;)

  • #34

    Marilies (Freitag, 08 Juli 2016)

    Liebe Freunde!
    Ich gebe euch auf Wunsch von Hannes seine Info weiter- einfach damit ihr im Bilde seid und eventuelle Gerüchte richtig stellen könn.
    Bezüglich Fest läuft alles gut- bitte nicht vergessen Mundpropaganda zu machen.
    glG Marilies
    INFO:
    Am Donnerstag (8. Juli 2016) wurde EIN Grünburger Asylwerber aufgrund seines unqualifizierten Verhaltens aus dem Leonsteiner Freibad verwiesen. Ich habe mich heute persönlich bei den Verantwortlichen erkundigt. Der Verweis erfolgt zu Recht!

    Er hatte mehrmals am Beckenrand ausgespuckt und wurde daraufhin vom Aufsichtspersonal ermahnt, diese Handlungen einzustellen. Nachdem der genannte Asylwerber diese Bitte missachtete und neuerlich mehrmals ausspuckte wurde er gebeten, das Freibad zu verlassen. Wild gestikulierend hat er daraufhin seine Freunde (ebenfalls „unsere“ Asylanten) aufgefordert, mit ihm mitzukommen.

    Es war das Vergehen eines EINZELNEN im disziplinären Bereich. Sehr wichtig ist darauf hinzuweisen, dass es zu keinerlei sexuellen Übergriffen kam.

    In der bisherigen Badesaison gab es noch keinerlei Beanstandungen. Unsere Asylwerber besuchen bei Schönwetter fast täglich das Steinbacher und Leonsteiner Freibad.

  • #33

    Eckhart Marilies (Sonntag, 19 Juni 2016 21:14)

    Ihr Lieben!
    Wir haben heute 19.6. in kleiner Gruppe das Begegnungsfest weiter geplant. Hier das Ergebnis!
    Zielgruppe: Asylwerber, Mitarbeiter, Nachbarn, Freunde=> Mundpropaganda
    Das Fest soll nicht zugroß und zu aufwendig werden. Es kann und darf sich im Hof+ Gartentreassen abspielen. bei Schlechtwetter gehen wir hinein in die Aufenthaltsräume und quetschen uns halt zam.
    Es soll ein Mitbringfest sein (jeder Gast bringt eine Kleinigkeit zum Essen mit.)
    Zeit: Fr 15. Juli 16 ab 17 Uhr
    Ort: Hof hinter der Sparkasse (neben SPAR-Parkplatz)
    Werbung: 10 Dina3 Plakate- macht Manuela (in Gemeinde ausdrucken?)
    plus Handzettel (Info- Gruppe??)
    Essen: außer dem Mitgebrachten soll ein Lamm gebraten werden. Herribert kann ein besorgen und auch einen Griller. Einer der Asylwerber ist angeblich Koch- mit dem möchte er sich kurz schließen
    Essen, dass die Flüchtlinge nicht essen dürfen: auf eigenen Tisch
    Getränke: Verantwortlicher : Heribert, er kann Bio-Apfelsaft schnorren, sonst die üblichen Saftln und Limos und Bier. (können wir das ins Freizeitpudget nehmen?)
    Kaffeemaschiene: Steuerungsgruppe fragen (Gemeinde?)
    Teller und Becher: Pappe(verbrennen), besteck: Pfarrheim (Herribert) , Reserve Plastik (Pfadis- Marilies)
    Tische und Bänke: 10 Ganituren von Pfarre (Herribert)
    Feuertonnen von den Pfadis (Pfadis- Marilies)
    Musikinstrumente mitnehmen (Pfadis- Marilies)
    eventuell Mini- Kinderbetreuung

    so, das wars... alles Liebe an euch dort draußen Marilies




  • #32

    Marilies (Mittwoch, 25 Mai 2016 11:39)

    Ihr Lieben!
    Wir hatten am 22.5. Wieder ein Freizeitgruppentreffen. Danke an alle, die sich Zeit genommen haben.
    Die wichtigsten Ergebnisse:
    °DO-Spielgruppe: Frauen kommengerne mit, bei Ramadan eher nicht. Im Sommer keine regelmäßige Betreuung (Turnsaal zu) eher spontane Aktionen.
    Am Mittwoch waren war viele zusätzliche Kinder da- Bircans + Freunde. Sie waren aber immer beaufsichtigt im Turnsaal und eine Begegnung mit Kindern die hier leben ist von uns gewünscht!
    Eine Sandkistemit Deckel wäre gut. Wo? Spendenaufruf? > ad Steuerungsgruppe
    Eine Spielkiste herrichten mit Memorie etc. soll inm Spendenraum bleiben. Jede/r kann sie spontan holen und mit den Kindern spielen. Theresia Info > ad Steuerungsgruppe, auch bei wem Schlüssel zu bekommen ist .
    °Garten läuft gut. Bircanist unsere Zuständige. Sie möchte auch gefragt werden, wenns was gibt. > Steuerungsgruppe.
    Ich werde ihr Bambusstecken zukommen lassen für die Tomaten.
    Eventuell erweiterung auf zwei Beete. Herribert kann wieder für Erde etc. sorgen.
    °Bircan: Multi- Kulti Tanzen im Pfarrheim OG. 3.6.16 von 17-21 Uhr
    ° Nähkurs läuft. Es sollen auch kleine Geschenke für Helfer angefertigt werden.
    °Teater: Erwin und Waltraut "gehens jetzt an". Haben sich mit Deutschgruppe kurz geschlossen- Thomas Bernhard Stück zu schwer- möchten im Sommer mit Theaterübungen anfangen- wäre gut, wenn auch Helfer mittäten.
    ° Turnsaal: zum Thema: "Keinen Stein zum offen halten in die Tür legen" - das machen alle, geht fast nicht anders- Herribert kümmert sich.
    ° Am 15. Juli gibt es einen landesweiten Integrationstag der OÖ PfadfinderInnen. Zum Thema: "Wir bringen uns ins Spiel" wurden wir regionalen Pfadigruppen aufgerufen mit und für unsere Asylsuchenden vor Ort etwas nettes zu planen. Die Pfadigruppe Steyrtal plant ein Spielefst rund ums Asylheim. Beginn vermutl. 17 Uhr
    °Erwin schaut wegen großen Kochtöpfen- brauchen unsere Flüchtlinge für den Ramadan, um gemeinsam zu kochen.
    so, das wars glaub ich.
    Hinweis: Es gibt von jeder Steuerungsgruppe ein Protokoll- auf der Mitarbeiterseite jederzeit einsehbar.
    Alles liebe und sonnige Grüße ;-) Marilies

  • #31

    Marilies (Mittwoch, 04 Mai 2016 22:45)

    Ihr Lieben!
    Es gibt jetz ein offizielles Konto und einer oder eine von uns soll da auch zeichnungsberechtigt sein, damit auch wir als Freizeitgruppe z.B. geld abheben können, ohne erst wen anjammern zu müssen. Ich könnte es schon machen, denke aber, dass das wohl besser ein/e GrünburgerIn macht, weil eben einfach vor Ort (und nahe der Bank) Johannes hat mich schon ermahnt ;-) drum bitte Rückmeldung, wer sich das vorstellen könnte.
    mit lieben Grüßen Marilies

  • #30

    Marilies (Mittwoch, 13 April 2016 23:55)

    Liebe Theresia!
    ich gebe dem Ludwig Barbaras Nähmaschiene leihweise mit :-)
    An alle:
    War krank drum leider erst jetzt die neuesten Infos.
    Am Dienstag haben die Männer den ersten Teil des gartens ungegraben Aslan, ein türkischer Freubd aus Leonstein hat das in die Hand genommen. Bircan hat beim Multikulti mit den Frauen geredet, was sie anbauen wollen. Sie ist unsere Gartenchefin :-). So nimmt dieses Projekt langsan Formen an.
    Wir haben auch drei Gartengeräte gekauft. Es ist möglich etwas Geld vom Land für Freizeit zu bekommen (10€ a Bewohner). Wir brauchen Rechnungen!!! und können sie über Frau Winter einreichen. Wenn etwas für Freizeit nötig ist, immer bitte mit Rechnunhg besorgen!!
    glG an alle Marilies
    Der Vortrag von Ulli Vogt in leonstein war gut besucht und großartig- echt lohnend

  • #29

    Theresia (Mittwoch, 13 April 2016 22:23)

    Grüß euch,
    wie ihr wißt, hat sich Frau Urbanek bereit erklärt, mit den AsylwerberInnen (es gibt auch 2 Schneider) zu nähen.
    Wir waren heute vor Ort, um Interesse und Können festzustellen. Es waren fast alle Frauen da und haben sich sofort über die Stoffe gestürzt. Offensichtlich sind sie auch mit Nähmaschinen vertraut. Die 2 Schneider (einer von ihnen ist anscheinend Tapezierer) haben uns ebenfalls ihre Fähigkeiten bewiesen.
    Wir möchten ihnen daher gerne Nähmaschinen u. Nähutensilien zur Verfügung stellen, damit sie jederzeit nähen können. Am Mittwoch (9.00-11.00 Uhr) möchten wir Hilfestellung vor Ort anbieten.
    Wenn also jemand Nähmaschinen, Nähutensilien, Stoffe, bereit stellen kann oder eine Hobby- oder Profischneiderin kennt, bitte melden.

  • #28

    Theresia (Mittwoch, 06 April 2016 21:59)

    Mulit-Kulti-Frauentreff
    Am Freitag ist von 17.00 - 19.00 Uhr wieder Frauentreff im Alten Kindergarten.
    Wir werden auch die Asylwerberinnen wieder dazu einladen.

  • #27

    Andreas Raffetseder, RaA, Kommunikation (Mittwoch, 30 März 2016 19:13)

    Bitte bzgl. "Vertraulichkeit" beachten:
    BLOG Bereiche sind NICHT vollständig passwortgeschützt.
    Dh. durch direkte Adresseingabe in den Browser sind die Blogs für JEDERMANN zugänglich.
    Es gibt auch keine Möglichkeit die Blogbereiche extra zu schützen.
    Darum bitte keine vertraulichen Informationen in die BLOGS.
    (Danke für den heute erhaltenen Hinweis)!
    RaA

  • #26

    Johannes Ebert (Freitag, 25 März 2016 22:07)

    Liebe ehrenamtliche HelferInnen bei GIG!
    Es gibt nach wie vor Spannungen und persönliche Differenzen zwischen einzelnen Bewohnerinnen im Asylquartier in Grünburg. Ein Mann plant, das Haus zu verlassen und in eine private Unterkunft zu wechseln. Die Vorbereitungen dazu laufen, es sind allerdings die vorgesehenen Normen/Schritte exakt einzuhalten, um keine Nachteile im Asylverfahren zu riskieren. Auf unserer HP (Info/Link) besteht für euch die Möglichkeit, diese Auflagen für einen "Privatverzug" nachzulesen. Möglicherweise werden durch diesen Abgang Übersetzungen/Dolmetsch-Tätigkeiten wieder schwieriger.
    Ein männlicher Bewohner wird am 29. März 2016 "rückgeführt".
    Aus diesem Blickwinkel bitte ich euch, bei den ehrenamtlichen Aktivitäten im Quartier weiterhin sehr sensibel vorzugehen.

    Positives gibt es auch zu vermelden. Den Wünschen der Firmgruppen konnten wir nun doch entsprechen. Allerdings in geänderter Form. Es wird ein Zusammentreffen mit der Kindergruppe am Dienstag geben. Dieser Termin ist fixiert. Die zweite Gruppe wird voraussichtlich am Donnerstag mit dem Freizeitteam im NMS-Turnsaal arbeiten.

    Ich bedanke mich für das Engagement und wünsche euch und euren Familien ein frohes Osterfest!

    Johannes E.

  • #25

    Johannes Ebert (Mittwoch, 23 März 2016 21:41)

    Liebe ehrenamtliche HelferInnen bei GIG!
    In diesen Tagen hat es einen Vorfall im Asylquartier gegeben, der schlussendlich zu einem Polizeieinsatz führte. Die Details wurden bereits umfassend beschrieben.
    Eine Reaktion im öffentlichen Bereich unserer Homepage sowie über Medien wird es nicht geben, da keine ehrenamtlichen HelferInnen unmittelbar involviert waren. Wozu sollten wir dann Stellung nehmen?
    Ich bin überzeugt, dass ausschließlich die betreuende Organisation (Caritas) entsprechend den Vereinbarungen für die Intervention und Lösung derartiger Konfliktsituationen zuständig ist. Wir haben dafür keine Ausbildung. Gleichzeitig möchte ich aber nicht verheimlichen, dass derartige Vorkommnisse für unsere ehrenamtliche Tätigkeit keineswegs förderlich sind. Eure bisherige tolle Arbeit wird von der Öffentlichkeit plötzlich völlig anders (falsch) wahrgenommen. Die viele positive Medienarbeit der letzten Wochen ist schlagartig vergessen. Das müssen wir zur Kenntnis nehmen - leider.
    Für die mobile Betreuung unserer Asylwerber in Grünburg ist leider nur ein sehr geringes Stundenausmaß (11 Wochenstunden) vorgesehen und so wird Gerlinde Winter erst in einer Woche wieder am Quartier anwesend sein.
    Neu ist, dass der Donnerstag ab 31. März unterrichtsfrei (keine Deutschkurse) ist. Daher wird dieser Tag schwerpunktmäßig ein Freizeittag.
    Der Wechsel von AsylwerberInnen aus der Grundversorgung in unserem Quartier in eine private Betreuung unterliegt den Kriterien für den "Privatverzug" und ist von der betreuenden Organisation (bei uns Caritas) zu administrieren. Konkret gibt es bei uns zwei Wünsche in diese Richtung.
    Unser Fahrradprojekt nimmt auch konkrete Formen an. Wir ersuchen euch aber noch um Verständnis dafür, dass eine Annahme der Fahrräder momentan noch nicht in vollem Ausmaß erfolgen kann.
    Zu weiteren Asylunterkünften in unserer Gemeinde (Bereich Leonstein) erhalten wir leider unterschiedliche Aussagen. Das Land OÖ teilt auf Anfrage mit, dass keine weiteren "Zuweisungen" geplant sind. Demgegenüber steht die Aussage der Caritas, dass die Unterbringung bereits fixiert ist. Wir werden euch umgehend über die weitere Entwicklung informieren.
    Nachmals herzlichen DANK für euer Engagement.
    Johannes E.

  • #24

    Hertha Massak-Bachbauer (Mittwoch, 23 März 2016 17:25)

    Erledigt! Werde sie Dienstag im Spendenshop abgeben.

  • #23

    Hertha Massak-Bachbauer (Mittwoch, 23 März 2016 17:16)

    Habe vier Kinderfahrradhelme. An wen/wo kann ich sie abgeben?

  • #22

    Eckhart Marilies (Dienstag, 22 März 2016 22:29)

    Ihr Lieben!
    Gute Nachrichten von der Deutschgruppe! Sie werden ab 31. März 2016 die Donnerstage Vom Deutschunterricht "befreien". Find ich grüßartig. Dann könnten die Kinder und Männer wirklich tauschen :-)
    glG und frohe Ostern von Marilies

  • #21

    Franz (Dienstag, 22 März 2016 20:56)

    Ein paar Informationen zur Richtigstellung von kolportierten Gerüchten!

    1) Niemand aus dem Asylwerberheim ist "abgehauen", alle Asylwerber sind vollzählig da!
    2) Ja, die Mollner Polizei wurde von Gerlinde Winter (Caritas) am Montag, 21. 03. ange-fordert (die Cobra war nicht da!!!!!!) weil sich einige der Asylwerber etwas handgreif-lich in die "Haare gekriegt" haben. (Ich habe versucht und versuche weiterhin gemeinsam in Kontakt mit der Caritas und den Beteiligten "Frieden" zu stiften und diesen aufrecht zu halten).
    3) Die "Ansammlung" von "Flüchtlingen" aus anderen "Gegenden" im Asylwerberheim Grünburg am Sonntag (20. 3.) war keine "Konspiration" sondern das Feiern des "Neu-jahrfestes" nach "Afghanischer Zeitrechnung" (Deshalb kennen viele unserer Gäste zwar ihr Geburtsdatum, aber nur nach ihrer Zeitrechung!)
    4) In allen Bereichen, egal ob bei der Mülltrennung oder beim Schulbesuch der Kinder, verdienen unsere Gäste durch ihre allgegenwärtige Kooperationsbereitschaft sowie die von ihnen ausgehende, aus meiner Sicht größtmöglichste Akzeptanz unserer Werte und auch wegen der Sauberkeit in und um den Wohnungen unseren Respekt und unsere Un-terstützung.
    5) Ich bin der Meinung, wir müssen unbedingt Gerüchten entgegenwirken und Vorurteilen Parole bieten.
    6) Ich weiß aus dem fast täglichem Kontakt mit unseren "Gästen", wie sehr euer Engage-ment in allen Bereichen wertgeschätzt wird.
    7) Wie das Sprichwort sagt: "Nicht alles was glänzt, ist auch aus Gold", so müssen auch wir uns bewusst sein, dass immer wieder Probleme zwischen unseren Kulturen auftreten werden. Vorurteile, Neid, Unverständnis, Unkenntnis und viele andere Faktoren tragen dazu bei, dass unsere gemeinsame Anstrengungen zu einem friedlichem Zusammenleben torpediert werden. Johannes hielt bei unserer letzten Steuergruppensitzung trefflich sinngemäß fest: "Wir können die Welt nicht verändern, aber wir können für jene die hier sind die Lage verbessern". Und - Wir sind auch hier!

  • #20

    Marilies (Freitag, 18 März 2016 11:12)

    Ihr Lieben!
    Viel hat sich schon wieder getan mit und um unsere Flüchtlinge, so dass eine nächstes Treffen unsere Gruppe wichtig und notwendig ist.
    Einerseits möchten wir wichtige Informationen an euch weitergeben, andererseits gilt es jetzt auch,bereits Funktionierendes auf feste, dauerhafte Beine zu stellen, den Kreis der HelferInnen zu erweitern, uns gut zu koordinieren und zu vernetzen, sowie neue Ideen mit Leben und Organisation zu füllen.
    Wir haben jetzt einfach noch mal einen Sonntag Abend genommen, können aber für weitere Treffen auch über andere (günstigere?) Wochentage reden.

    Unser neuer Termin ist Sonntag, 3. April 2016 um 18 Uhr, ich würde vorschlagen im Bezirksgericht.

    Ich hoffe, dass Viele von uns sich die Zeit zu dieser Begegnung nehmen können und freu mich auf euch .

    Einstweilen wünsch ich allen ein gesegnetes frohes Osterfest
    Sonnige Grüße (das schreibt sonst immer Gabi :-) ) von Marilies

    p.s. Bitte an Martina weitergeben!

  • #19

    Heidi Hackl (Sonntag, 13 März 2016 16:34)

    Hallo Theresia!
    In der Männergruppe A gibt es:
    Ezat - Landwirt und Schneider
    Ali - Schneider
    Sahid Sarvar - Schuster
    Majid - Maurer
    Vielleicht kann man damit auch arbeiten!?
    Wir wollten eigentlich zu zweit aus Leonstein zum Multi-Kulti-Treff kommen. Hat dann leider nicht geklappt.
    Wir werden das aber nachholen.
    LG Heidi

  • #18

    Theresia (Sonntag, 13 März 2016 12:48)

    Grüß euch,
    habe am Fr die Frauen wieder zum Multi-Kulti-Treff abgeholt. Sie gehen gerne mit und freuen sich über die Abwechslung. Leider wird das Angebot allgemein nicht wirklich angenommen und für Birgit und mich ist der 14-Tage Rhythmus schon sehr stark. Wäre schön, wenn wir noch jmd zum Abwechseln finden würden ...
    Habe Garten- und Modezeitschriften mitgehabt, ich glaube, sie würden beides gerne tun.
    Rosi Urbanek hat ja schon zugesagt, mit ihnen zu nähen, natürlich braucht sie dabei auch Unterstützung.
    Wenn ihr jmd kennt, der gerne näht oder handarbeitet, bitte melden.
    Radfahren bzw. -reparieren könnte sich Rosi's Mann Bernd vorstellen.
    Wenn das Wetter wieder einmal schön ist, möchte ich gerne mit ihnen Kräutersammeln gehen (ab 17.00 Uhr) -
    melde mich kurzfristig, falls jmd von euch auch mitgehen möchte.
    LG

  • #17

    Heidi Hackl (Freitag, 11 März 2016 23:02)

    Super Ursula, das hat ja schnell geklappt. Regina Teichmann und Florian hätten sich da auch schon angeboten. Hab Postl Waltraud kontaktiert, sie meinte, dass Lisa Karner sehr gut spielt.
    LG Heidi

  • #16

    Ursula (Freitag, 11 März 2016 22:01)

    Hallo zusammen,
    Faisal hat heute von meiner Tochter Eva eine Gitarre bekommen.
    Sie wird ihm auch einige Anfangsgriffe an der Gitarre beibringen.
    Wäre super, wenn sich jemand finden würde, der über die Anfangsgriffe hinaus unterrichten könnte.

    LG Ursula

  • #15

    Heidi Hackl (Donnerstag, 10 März 2016 12:24)

    Hallo Marilies und Mitarbeiter!
    Wir haben gestern nach den Freizeitbeschäftigungen in der Männergruppe A gefragt. Fußball steht an vorderster Front. Ein Skifahrer ist dabei. Außerdem gibt es einen afghanischen Nationalsport, den Nazir ausübte.
    Faisal und Naser hören gerne Musik und würden gerne Gitarre spielen lernen. Gibt es irgendwo eine Gitarre die
    nicht mehr gebraucht wird? Die andere Frage- kennt ihr jemanden, der ihnen ein paar Griffe lernen würde?
    Marilies zum Beispiel.
    Lg Heidi

  • #14

    Theresia (Dienstag, 08 März 2016 22:58)

    Grüß euch,

    möchte auf den Multi-Kulti Frauentreff am Freitag (15.00-17.00) im AltenKiGa hinweisen.
    Werde dazu auch wieder die Asylwerberinnen einladen. Vielleicht hat auch von euch jmd Zeit und Interesse.

    LG

  • #13

    Eckhart Marilies (Samstag, 05 März 2016 22:27)

    Ihr Lieben!
    Danke Gabriele für deine Info. ja- auf die Idee über die Deutschgruppe "nachzufragen" kam ich, weil bei dem Vernetzungstreffen in Kirchdorf doch einige Helfer aus anderen Gemeinden berichtet haben, Dinge angeboten zu haben, die dann die Flüchtlinge gar nicht so gerne tun wollten und nur aus Höflichkeit mitmachten. Das macht nicht wirklich Sinn :-) Treffen sollten wir immer dann einberufen, wenn irgend jemand aus der Gruppe die Notwendigkeit dafür sieht. Darum Gabi- ja gerne. hab nur leider erst jetzt deinen Vorschlag für morgen gesehe. Am 13.3. könnte ich nur Nachmittags. Um 18 Uhr ist da ein Konzert in der Musikschule. Eventuell ein Wochentag? Bei mir ginge der Mo 7.3. ode Di 8.3. abends... und dann ist es zu- ich sehe gerade, auch am 16.3. leider. was sagen die anderen?
    mit lieben Grüßen Marilies

  • #12

    Gabriele Eibenberger (Donnerstag, 03 März 2016 20:12)

    Hallo zusammen,
    gestern gab's wieder ein Treffen der Steuerungsgruppe - auf Anregung von Marilies hab ich den Wunsch bei der Deutschgruppe deponiert bei den AW nachzufragen ob es von ihrer Seite "Wünsche" bzgl Freizeitgestaltung gibt und ob sie Interesse an einen Gemüsegarten hätten - die örtlichen Gegebenheiten wären bereits geklärt. Von der Begleitgruppe gibt es eine konkrete Anfrage an die Freizeitgruppe - es geht um's "Bus fahren üben" mit den Asylwerbern - für mich stellt sich nun die Frage brauchen wir ein Treffen der Freizeitgruppe um anstehende konkrete Aufgaben zu verteilen - wenn ja, sollte dies vor dem 16.03. stattfinden - denn da ist das nächste Treffen der Steuerungsgruppe. (Vorschlag meinerseits: So 6.3. oder So 13.03. - bitte um Rückmeldung /Vorschläge...)
    Heute waren wir (Monika, Manu und ich) zum erstem Mal mit ein paar Kindern im Turnsaal spielen - hat allen Spaß gemacht und wir werden diesen Donnerstag-Termin beibehalten - vorerst immer ab 17:30 im Turnsaal (die Uhrzeit könnte sich wieder ändern, ich fände es besser früher, Heribert würde auch lieber später mit den Männern Fußball spielen, aber dazu braucht es eine Entscheidung der Deutschkursgruppe - müssen wir noch abwarten und geben dann Bescheid). Wenn jemand Lust hat mitzumachen - wäre super!
    sonnige grüße
    gabriele

  • #11

    Gabriele Eibenberger (Dienstag, 01 März 2016 18:52)

    Hallo an Alle!

    Der Homepage entnehme ich, dass beim Donnerstags-Fußballspielen nun auch die Kinder mit dabei sind - da Monika und ich ja vor hatten am Donnerstag um 17:30 Uhr mit den Kindern den Turnsaal zu nutzen stellt sich für mich nun die Frage ob das Sinn macht (wenn sie ja davor schon Fußball spielen) - hat irgendwer nähere Infos zur Situation?
    lg gabriele

  • #10

    Theresia (Montag, 29 Februar 2016 21:14)

    Grüß euch,
    am Freitag sind 9 Asylwerberinnen mit mir zum Multi-Kulti-Frauentreff in den Alten KiGa gegangen.
    Außer mir war noch eine Türkin, eine Syrerin, ein Weißrussin und eine "echte" Österreicherin, die auch
    das erste Mal dabei war und ob soviel Multi-Kulti etwas überfordert war.
    Trotz sehr, sehr wenig sprachlicher Verständigung (die Syrerin spricht Gott sei Dank auch ein bißchen Farsi)
    war es eine nette Begegnung. Da ich ihre Namen sehr schwer verstehe und merken kann, schrieb ich sie auf - was angstvolle Blicke auslöste. Die Weißrussin machte mich darauf aufmerksam und wir versuchten gemeinsam zu erklären, dass das nur für mich zum Lernen ist. Dieser "Zwischenfall" machte mir deutlich, dass wirklich sehr, sehr viel Sensibilität notwendig ist, um keine Mißverständnisse oder Ängste aufkommen zu lassen.Was mich besonders freute: eine von den Asylwerberinnen übernahm ohne viel Aufhebens ganz selbstverständlich das Abwaschen.

  • #9

    Monika Ramsebner (Mittwoch, 24 Februar 2016 19:09)

    Hallo an Alle! =)

    Da Gabriele morgen leider keine Zeit hat werden wir unsere geplante Spielzeit bzw das Turnen mit den Kindern morgen ausfallen lassen.

    Nächste Woche werden wir dann am Donnerstag um 17.30 Uhr mit den Kindern und ev. den Müttern in den Turnsaal gehen und dort mit ihnen spielen. Falls sich uns noch jemand (ev. auch mit den eigenen Kindern) anschließen möchte würden wir uns über ein zusätzliches Paar Augen sehr freuen, denn die jungen Burschen sind oft ganz schön riskant unterwegs und haben einen immensen Bewegungsdrang... ;)

    lg Monika

  • #8

    gabriele (Sonntag, 21 Februar 2016 20:02)

    Hallo alle zusammen,

    am Donnerstag (18.02.) war ich gemeinsam mit Monika, Sandra und ihrer Tochter und meinen Kindern bei unseren Gästen im Asylwerberheim. Ziel war ein erstes Kennenlernen und gemeinsames Spielen mit den Kindern. Leider waren im Aufenthaltsraum keine Spielsachen zu finden (die Info dazu war eine andere) und so waren wir sehr spärlich ausgestattet mit wenigen Bausteinen, Malsachen und einem Buch (deutsch, arabisch, pashti). Für etwa eine halbe Stunde reichte dies aus um die Aufmerksamkeit der Kinder zu haben, auch zwei Mütter gesellten sich eine Weile dazu, dann verlief sich das ganze wieder. Für einen Start war's aber ganz okay.
    Fazit unsererseits: längerfristig braucht das sicher mehr konkretes Angebot und es stellt sich die Frage ob man nicht den Turnsaal - der ja ab 17:30 frei ist - nutzen sollte um den Bewegungsdrang der Kinder zu stillen. Bei Interesse bitte Bescheid sagen. Danke! Wünsche allen sonnige Tage!
    lg gabriele

  • #7

    Gabriele JW (Mittwoch, 17 Februar 2016 12:09)

    Wow! Da passiert ja schon ganz viel. Ich bin leider jetzt schon die 4. Woche ziemlich angeschlagen. Ich nehm noch Antibiotika und bis ich die wieder aus meinem Körper geschwemmt hab, is schwitzen bei der kleinesten Anstrengung, Übel- u. Müdigkeit wohl noch an der Tagesordnung. Keine guten Voraussetzungen unsere Gäste endlich einmal kennenzulernen. Ich hoffe ich bin nächste Woche wieder fit. Aber vielleicht schaff ich es Donnerstag, auf einen Sprung beim Spielenachmittag vorbei zu schauen. Großes Lob an euch, was ihr schon auf die Beine gestellt habt - und wenn ich mir die Beiträge der anderen Gruppen durchles', dann kann ich nur den Hut ziehen vor soviel Engagement! Super!!

  • #6

    Eckhart Marilies (Mittwoch, 17 Februar 2016 11:34)

    Ihr Lieben!
    Kurze Info ubers Steuerungstreffen:
    Das Klima war gut- die Gemeinde steht hinter uns
    das Info- Blatt ist schon fast in Druck. Das wird eine reine Sachinfo sein.
    Hab unseren Wunsch eingebracht, dass der Schulterschluss mit der Gemeinde auch öffentlich sichtbar gemacht wird - gute Gelegenheit für eine deutliche Stellungnahme von unserem Bürgermeister wird die nächste Gemeindezeitung sein- unsere Amtsleiterin wird den Wunsch weiterleiten.
    unsere "Bestätigung" ist etwas untergegangen- die Julia erledigt das aber jetzt.
    Die Fusballzeit ist wegen dem Deutschkurs auf 16-17.30 verleg- ist mit dir abgesprochen Heribert, oder?
    danach stände der Turnsaal aber auch noch zur Verfügung- Idee: turnen für Kinder? Angebot für Frauen? Es gibt ein Angebot von Katharina Dirngrabner (Julias Schwester) mit den Frauen- Mädchen zu tanzen (sie unterrichtet Zumba) - nachspüren ob, bzw. ab wann das passen könnte.
    Wenn man Kontakt zu den Flüchtlingen aufnehmen will geht das zur Zeit am besten über die Fam. Hinterreiter oder über den Hausmeister Ismail Atik Tel: 069910650989. der ist sehr engagiert und hilfsbereit (oder eben direkt :-) )
    Alles andere bitte aus dem Protokoll entnehmen- danke :-)
    euch noch eine gute Zeit Marilires

  • #5

    Gerald Augustin (Dienstag, 16 Februar 2016 13:55)

    Großer Dank an euer großartiges Wirken!

  • #4

    Eckhart Marilies (Montag, 15 Februar 2016 16:53)

    Ihr Lieben!
    Danke für die guten Beiträge beim zweiten Vernetzungdtreffen"Freizeit"
    Hier die wichtigsten Ergebnisse:
    Wir beginnen mit niederschwelligen Angeboten:
    Heribert geht mit den Männern immer Donnerstegs (außer in den Schulferien) von 18-19 Uhr Fußballspielen
    er braucht Turngewand und Hallenschuhe
    Gabi und Monika beginnen diesen Donnerstag (18.2.) um 16 Uhr mit einem "Spielenachmittag", das heißt, sie werden über Sonja Hinterreiter die Frauen mit ihren Kindern zum Zusammenkommen im Aufenthaltsraum einladen und eigene Kinder und Spiele mitnehmen. Diesen Donnerstagstrefft möchten wir ab jetzt möglichst regelmäßig machen. Ob dann auch mal gemeinsamer Kaffee und Kuchen passt wird sich zeigen.
    Größere "Events" sind erst geplant, wenn alle dann mal so einigermaßen angekommen sind.
    Ideen sind z.B.: offenes, gemeinsames Garteln (alter Kindergarten?), erweitertes Multikulti?,
    Kochen von Männern für Gäste + Kulturprogramm vermtl. im April .......

    wir finden, dass es zur Zeit ganz wichtig ist, gut und klar Stellung zu beziehen, u.a. dasss es für jeden in Grünburg, aber ganz besonders für die , die Angst haben, nichts Besseres geben kann, als engagierte Menschen, die drauf achten, dass die Begleitung der Flüchtlinge gut und kompetent abläuft :-)
    take care of you - alles Liebe von Marilies

  • #3

    Johannes Ebert (Samstag, 13 Februar 2016 10:59)

    Liebe Ehrenamtliche!

    Ich entnehme den Blog-Eintragungen, dass wir da und dort Terminprobleme und Überschneidungen bei unseren Aktivitäten haben. Ich ersuche daher die GruppenleiterInnen, ALLE Termine zum Meeting der Steuerungsgruppe am 16. Februar mitzubringen. Nur so können wir "Konkurrenzierungen" vermeiden. Dafür ist dieses Treffen u. a. auch gedacht.

    Johannes

  • #2

    Heribert (Mittwoch, 10 Februar 2016 15:24)

    Grüss euch,

    letzte Woche habe ich einen Termin im Turnsaal der Hauptschule bekommen. Der Turnsaal kann Donnerstags von 16:00 bis 19:00 Uhr benutzt werden. Der Termin ist mit der Gemeinde, dem Direktor und der Schulwartin abgesprochen. Bei der Benützung ist Bedingung, dass immer ein „Betreuer“ anwesend ist.
    Meine ersten Versuche mit Asylwerber einen Termin zustande zu bringen ist letzte Woche an Kommunikationsproblemen kläglich gescheitert. Am Dienstag 9.2. habe ich einen zweiten Anlauf unternommen. Ich habe einen Termin mit den Asylwerbern für Donnertag um 18:00 Uhr vereinbart, dabei werde ich sie direkt von ihrem Quartier abholen und in den Turnsaal führen.

    Lg Heribert

  • #1

    Andreas, RaA, Homepagewartung (Montag, 01 Februar 2016 20:24)

    Blogeintrag / Bloginfos / Blogstart
    Hallo Leute!
    Dieser Blog soll euch Unterstützung in eurer internen Kommunikation bieten.
    Beachte:
    - Der Blog liegt in einem mit Passwort geschützten Bereich. Dieses Passwort ist zwar kein PIN für euer Konto, geht aber trotzdem sorgsam damit um. Bei Problemen müsste es geändert werden, das trifft dann auch alle anderen.
    - Identifiziere dich so, dass die anderne wissen wer du bist.
    - Schreibe nur wichtige Informationen. "Grüße" bzw. "Danke" als eigenen Blogeintrag erschwert euch das Finden von Informationen.
    Hoffe euch Unterstützung geliefert zu haben.
    Löschen von Einträgen kann nur die Webadministration. Was gesendet wurde steht dann auch da.
    Andreas
    Kontakt: webmaster@gemeinsam-in-gruenburg.at 0664 829 8807