Steuerungsgruppe BLOG

Kommentare: 13 (Diskussion geschlossen)
  • #13

    RaA, Raffetseder Andreas (Dienstag, 07 März 2017 19:19)

    Blog aufgrund unbekannter Fremdeinträge geschlossen.
    RaA, Webadministration

  • #12

    Mui Yarber (Dienstag, 07 Februar 2017 02:49)


    It's difficult to find well-informed people on this subject, however, you seem like you know what you're talking about! Thanks

  • #11

    Madison Blanton (Montag, 06 Februar 2017 23:53)


    What's up, this weekend is good in support of me, since this moment i am reading this great informative article here at my house.

  • #10

    Theron Poplawski (Samstag, 04 Februar 2017 14:55)


    I have to thank you for the efforts you have put in writing this site. I'm hoping to view the same high-grade blog posts from you in the future as well. In fact, your creative writing abilities has inspired me to get my very own website now ;)

  • #9

    Lila Denk (Freitag, 03 Februar 2017 14:31)


    Good day! Would you mind if I share your blog with my facebook group? There's a lot of folks that I think would really appreciate your content. Please let me know. Cheers

  • #8

    Theresia (Montag, 18 April 2016 22:32)

    Info Nähen:
    Frau Sonja Hinum hat sich bereit erklärt, Frau Urbanek beim Nähen zu unterstützen.
    Sie können dazu in die HS und dort auch die Nähmaschinen benützen. Da Frau Hinum Mittwoch VM Unterricht hat,
    werden sie das Angebot auf DI NM (16.00 - 18.00 Uhr) verlegen.

  • #7

    Theresia (Mittwoch, 06 April 2016)

    Danke für die Aktualisierung!

    Mulit-Kulti-Frauentreff
    Am Freitag ist von 17.00 - 19.00 Uhr wieder Frauentreff im Alten Kindergarten.
    Wir werden auch die Asylwerberinnen wieder dazu einladen.

  • #6

    Ebert Johannes (Freitag, 25 März 2016 22:06)

    Liebe ehrenamtliche HelferInnen bei GIG!
    Es gibt nach wie vor Spannungen und persönliche Differenzen zwischen einzelnen Bewohnerinnen im Asylquartier in Grünburg. Ein Mann plant, das Haus zu verlassen und in eine private Unterkunft zu wechseln. Die Vorbereitungen dazu laufen, es sind allerdings die vorgesehenen Normen/Schritte exakt einzuhalten, um keine Nachteile im Asylverfahren zu riskieren. Auf unserer HP (Info/Link) besteht für euch die Möglichkeit, diese Auflagen für einen "Privatverzug" nachzulesen. Möglicherweise werden durch diesen Abgang Übersetzungen/Dolmetsch-Tätigkeiten wieder schwieriger.
    Ein männlicher Bewohner wird am 29. März 2016 "rückgeführt".
    Aus diesem Blickwinkel bitte ich euch, bei den ehrenamtlichen Aktivitäten im Quartier weiterhin sehr sensibel vorzugehen.

    Positives gibt es auch zu vermelden. Den Wünschen der Firmgruppen konnten wir nun doch entsprechen. Allerdings in geänderter Form. Es wird ein Zusammentreffen mit der Kindergruppe am Dienstag geben. Dieser Termin ist fixiert. Die zweite Gruppe wird voraussichtlich am Donnerstag mit dem Freizeitteam im NMS-Turnsaal arbeiten.

    Ich bedanke mich für das Engagement und wünsche euch und euren Familien ein frohes Osterfest!

    Johannes E.

  • #5

    Johannes Ebert (Mittwoch, 23 März 2016 21:42)

    Liebe ehrenamtliche HelferInnen bei GIG!
    In diesen Tagen hat es einen Vorfall im Asylquartier gegeben, der schlussendlich zu einem Polizeieinsatz führte. Die Details wurden bereits umfassend beschrieben.
    Eine Reaktion im öffentlichen Bereich unserer Homepage sowie über Medien wird es nicht geben, da keine ehrenamtlichen HelferInnen unmittelbar involviert waren. Wozu sollten wir dann Stellung nehmen?
    Ich bin überzeugt, dass ausschließlich die betreuende Organisation (Caritas) entsprechend den Vereinbarungen für die Intervention und Lösung derartiger Konfliktsituationen zuständig ist. Wir haben dafür keine Ausbildung. Gleichzeitig möchte ich aber nicht verheimlichen, dass derartige Vorkommnisse für unsere ehrenamtliche Tätigkeit keineswegs förderlich sind. Eure bisherige tolle Arbeit wird von der Öffentlichkeit plötzlich völlig anders (falsch) wahrgenommen. Die viele positive Medienarbeit der letzten Wochen ist schlagartig vergessen. Das müssen wir zur Kenntnis nehmen - leider.
    Für die mobile Betreuung unserer Asylwerber in Grünburg ist leider nur ein sehr geringes Stundenausmaß (11 Wochenstunden) vorgesehen und so wird Gerlinde Winter erst in einer Woche wieder am Quartier anwesend sein.
    Neu ist, dass der Donnerstag ab 31. März unterrichtsfrei (keine Deutschkurse) ist. Daher wird dieser Tag schwerpunktmäßig ein Freizeittag.
    Der Wechsel von AsylwerberInnen aus der Grundversorgung in unserem Quartier in eine private Betreuung unterliegt den Kriterien für den "Privatverzug" und ist von der betreuenden Organisation (bei uns Caritas) zu administrieren. Konkret gibt es bei uns zwei Wünsche in diese Richtung.
    Unser Fahrradprojekt nimmt auch konkrete Formen an. Wir ersuchen euch aber noch um Verständnis dafür, dass eine Annahme der Fahrräder momentan noch nicht in vollem Ausmaß erfolgen kann.
    Zu weiteren Asylunterkünften in unserer Gemeinde (Bereich Leonstein) erhalten wir leider unterschiedliche Aussagen. Das Land OÖ teilt auf Anfrage mit, dass keine weiteren "Zuweisungen" geplant sind. Demgegenüber steht die Aussage der Caritas, dass die Unterbringung bereits fixiert ist. Wir werden euch umgehend über die weitere Entwicklung informieren.
    Nachmals herzlichen DANK für euer Engagement.
    Johannes E.

  • #4

    Franz (Dienstag, 22 März 2016 20:54)

    Ein paar Informationen zur Richtigstellung von kolportierten Gerüchten!

    1) Niemand aus dem Asylwerberheim ist "abgehauen", alle Asylwerber sind vollzählig da!
    2) Ja, die Mollner Polizei wurde von Gerlinde Winter (Caritas) am Montag, 21. 03. angefordert (die Cobra war nicht da!!!!!!) weil sich einige der Asylwerber etwas handgreiflich in die "Haare gekriegt" haben. (Ich habe versucht und versuche weiterhin gemeinsam in Kontakt mit der Caritas und den Beteiligten "Frieden" zu stiften und diesen aufrecht zu halten).
    3) Die "Ansammlung" von "Flüchtlingen" aus anderen "Gegenden" im Asylwerberheim Grünburg am Sonntag (20. 3.) war keine "Konspiration" sondern das Feiern des "Neujahrfestes" nach "Afghanischer Zeitrechnung" (Deshalb kennen viele unserer Gäste zwar ihr Geburtsdatum, aber nur nach ihrer Zeitrechung!)
    4) In allen Bereichen, egal ob bei der Mülltrennung oder beim Schulbesuch der Kinder, verdienen unsere Gäste durch ihre allgegenwärtige Kooperationsbereitschaft sowie die von ihnen ausgehende, aus meiner Sicht größtmöglichste Akzeptanz unserer Werte und auch wegen der Sauberkeit in und um den Wohnungen unseren Respekt und unsere Unterstützung.
    5) Ich bin der Meinung, wir müssen unbedingt Gerüchten entgegenwirken und Vorurteilen Parole bieten.
    6) Ich weiß aus dem fast täglichem Kontakt mit unseren "Gästen", wie sehr euer Engagement in allen Bereichen wertgeschätzt wird.
    7) Wie das Sprichwort sagt: "Nicht alles was glänzt, ist auch aus Gold", so müssen auch wir uns bewusst sein, dass immer wieder Probleme zwischen unseren Kulturen auftreten werden. Vorurteile, Neid, Unverständnis, Unkenntnis und viele andere Faktoren tragen dazu bei, dass unsere gemeinsame Anstrengungen zu einem friedlichem Zusammenleben torpediert werden. Johannes hielt bei unserer letzten Steuergruppensitzung trefflich sinngemäß fest: "Wir können die Welt nicht verändern, aber wir können für jene die hier sind die Lage verbessern". Und - Wir sind auch hier!

  • #3

    Regina (Samstag, 19 März 2016 11:49)

    Hallo Hannes,
    nachdem wir von dir auch immer so mit kleinen "Dankeschöns" verwöhnt werden, möchte ich dir auch einmal ein großes LOB und ein DANKESCHÖN für deine Arbeit aussprechen. Natürlich auch ein "Danke" an das ganze Team. Ihr macht das großartig.

    Lg. Regina

  • #2

    Johannes Ebert (Samstag, 13 Februar 2016 11:01)

    Liebe Ehrenamtliche!

    Ich entnehme den Blog-Eintragungen, dass wir da und dort Terminprobleme und Überschneidungen bei unseren Aktivitäten haben. Ich ersuche daher die GruppenleiterInnen, ALLE Termine zum Meeting der Steuerungsgruppe am 16. Februar mitzubringen. Nur so können wir "Konkurrenzierungen" vermeiden. Dafür ist dieses Treffen u. a. auch gedacht.

    Johannes

  • #1

    Andreas, RaA, Homepagewartung (Montag, 01 Februar 2016 20:23)

    Blogeintrag / Bloginfos / Blogstart
    Hallo Leute!
    Dieser Blog soll euch Unterstützung in eurer internen Kommunikation bieten.
    Beachte:
    - Der Blog liegt in einem mit Passwort geschützten Bereich. Dieses Passwort ist zwar kein PIN für euer Konto, geht aber trotzdem sorgsam damit um. Bei Problemen müsste es geändert werden, das trifft dann auch alle anderen.
    - Identifiziere dich so, dass die anderne wissen wer du bist.
    - Schreibe nur wichtige Informationen. "Grüße" bzw. "Danke" als eigenen Blogeintrag erschwert euch das Finden von Informationen.
    Hoffe euch Unterstützung geliefert zu haben.
    Löschen von Einträgen kann nur die Webadministration. Was gesendet wurde steht dann auch da.
    Andreas
    Kontakt: webmaster@gemeinsam-in-gruenburg.at 0664 829 8807